04.09.2020

 

Liebe Eltern,

 

 

 

wir hoffen, Sie hatten trotz der besonderen Umstände schöne Ferien und Ihre Kinder freuen sich ebenso wie wir darauf, (wieder) die Schule besuchen zu dürfen. Sicher haben Sie bereits der Presse entnommen, dass aktuell alle Schüler gemeinsam die Schule besuchen dürfen unter Einhaltung bestimmter Hygieneregeln.

 

 

 

Der Unterricht beginnt am Dienstag 8.9.20 für die neuen Schulanfänger zu unterschiedlichen Zeiten, wie diese bereits dem Schreiben für die künftigen Erstklässler entnehmen konnten.

 

 

 

Für die Klassen 2, 3 und 4 findet der Unterricht an den beiden ersten Schultagen jeweils von 8.00 bis 11.15 Uhr bei ihrem Klassleiter statt. Ab Donnerstag beginnen wir dann mit dem stundenplanmäßigen Unterricht. Den Stundenplan erhält Ihr Kind von seiner Lehrkraft.

 

 

 

Für Schüler, die in der Ganztagsbetreuung angemeldet sind:

 

In der ersten Schulwoche können die Schüler ab dem 2. Schultag (9.9.20) die OGTS bis 13 Uhr besuchen. Diese startet mit verpflichtender Teilnahme erst in der zweiten Schulwoche.

 

 

 

Bitte lassen Sie Ihr Kind ab der Schulhaustüre alleine ins Schulhaus gehen und betreten Sie das Schulhaus nur in wirklich dringenden Fällen.

 

Bescheinigungen, die Sie aus dem Sekretariat benötigen, können jederzeit telefonisch oder per Mail angefordert werden und wir geben diese dann Ihrem Kind mit. Auch Fragen bezüglich der OGTS oder an die Lehrkraft klären Sie bitte, wenn irgendwie möglich, telefonisch, per Mail oder über unseren Schulmanager online. Wir möchten die Anzahl anderer Personen in unserem Schulhaus so gering wie möglich halten, um eine Schulschließung oder geteilten Unterricht zu vermeiden. Das Wichtigste ist für uns alle, dass wir Ihr Kind wieder täglich unterrichten können und dazu benötigen wir auch Ihre Unterstützung.

 

Eine Begleitung der Schüler ins Schulhaus soll deshalb nach Möglichkeit nicht stattfinden.

 

 

 

Eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt auf dem gesamten Schulgelände. Im Klassenzimmer können Schülerinnen und Schüler die Maske am Sitzplatz abnehmen.

 

 

 

Folgende Hygiene- und Schutzmaßnahmen sind zu beachten:

 

· regelmäßiges Händewaschen (Händewaschen mit Seife für 20 – 30 Sekunden)

 

 · Einhaltung der Husten- und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch)

 

· Vermeidung des Berührens von Augen, Nase und Mund

 

· Verzicht auf Körperkontakt (z. B. persönliche Berührungen, Umarmungen, Händeschütteln), sofern sich der Körperkontakt nicht zwingend aus unterrichtlichen oder pädagogischen Notwendigkeiten ergibt.

 

· Abstandhalten (mindestens 1,5 m): Wo immer es im Schulgebäude möglich ist, soll generell auf einen Mindestabstand von 1,5 m geachtet werden. Im Rahmen des regulären Unterrichtsbetriebs sowie bei der Betreuung von Gruppen mit fester Zusammensetzung (z. B. im Ganztag) kann auf die Einhaltung des Mindestabstands verzichtet werden. Somit ist derzeit ein Unterricht in der regulären Klassenstärke möglich.

 

In den Pausen werden die Kinder vorerst noch nach Jahrgangsstufen getrennt.

 

 

 

Ein Schulbesuch bei leichten Erkältungssymptomen ohne Fieber ist derzeit vertretbar. Kinder mit unklaren Krankheitssymptomen müssen in jedem Fall zunächst zuhause bleiben und gegebenenfalls einen Arzt aufsuchen. Kranke Schüler in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen nicht in die Schule kommen. Die Wiederzulassung zum Schulbesuch nach einer Erkrankung ist erst wieder möglich, sofern die Schüler mindestens 24 Stunden symptomfrei (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) sind. Im Zweifelsfall entscheidet der Kinderarzt über eine Testung. Der fieberfreie Zeitraum soll 36 Stunden betragen.

 

Weitere Hinweise und ein umfangreiches Rundschreiben an die Eltern erhalten Sie im Laufe der ersten Schulwoche.

 

Auch wenn aktuell noch kein Normalbetrieb an den Schulen möglich ist, freuen wir uns alle sehr, dass wir nun wieder alle Schülerinnen und Schüler zusammen im Klassenzimmer begrüßen dürfen. Damit dies auch so bleiben kann und vielleicht noch weitere Lockerungen in den nächsten Monaten möglich sind, benötigen wir auch Ihre Unterstützung. Bitte helfen Sie uns, die wichtigen Regeln einzuhalten und stärken Sie Ihr „großes“ Schulkind in seiner Selbständigkeit u.a. beim Betreten des Schulhauses. Verpacken Sie doch die Materialien für den Unterricht in mehrere Beutel und warten Sie auf dem Schulgelände, während Ihr Kind mehrere Male zu seinem Klassenzimmer gehen kann. Wir werden den Kindern im Schulhaus allen den Weg in ihre Klassenzimmer weisen, niemand wird sich „verirren“, versprochen!

 

 

 

Einen guten Start in das neue Schuljahr 2020/21 für die ganze Schulfamilie wünscht

 

 

Susanne Danzl, Rektorin

 

 

 

31.8.20

Informationen für die neuen Schulanfänger:

 

Unseren ersten Schultag haben wir folgendermaßen geplant:

 

Unser Schulanfänger werden in einem besonderen Jahr eingeschult. Wir freuen uns auf unsere Erstklässler und wollen mit Unterstützung der Eltern das Beste aus diesem Tag machen. Die Klassen kommen deshalb zu verschiedenen Zeiten. 1a um 8.30, 1b um 9.30, 1c um 10.00, 1k (in Karlstein) um 9.00 Uhr

Um den Hygienebestimmungen gerecht zu werden, bitten wir die Eltern ihr Kind am 8.9.20 (Dienstag) mit maximal 2 Begleitpersonen zur jeweiligen Zeit zur Schule zu bringen. Auf unserem Hartplatz (im Außenbereich der Schule) wird ein Stuhl für jeden Schulanfänger bereitstehen. Das Kind darf sich einen freien Stuhl aussuchen und die beiden Begleitpersonen dürfen sich hinter das Kind stellen. Dort werden Sie dann begrüßt und die Kinder gehen im Anschluss alleine mit der jeweiligen Klassenleiterin in das Schulhaus und ihr Klassenzimmer. Eine Stunde später können die Eltern dann Ihr Kind wieder am Haupteingang in Empfang nehmen. Die Schulleitung und die Leitung der OGTS stehen den Eltern im Außenbereich für Fragen zur Verfügung, während das Kind im Klassenzimmer ist.

 

Leider müssen wir in diesem Jahr auf eine Begleitung der Eltern ins Schulhaus und Klassenzimmer verzichten und hoffen auf das Verständnis der Eltern. Es ist uns besonders wichtig, dass wir alle gesund bleiben und unsere Schule geöffnet bleiben kann, deshalb wollen wir so wenig andere Personen wie irgendwie möglich in unser Schulhaus lassen.

 

Damit der Schulanfänger nicht zu viel zu tragen hat, bitten wir die Eltern, am ersten Schultag nur die Schultüte und den Schulpack mit Federmäppchen mitzubringen.

 

In der zweiten Schulwoche wird dann der Schulfotograf ein Klassenfoto und auf Wunsch auch Einzelportraits von jedem Kind mit Schultüte anfertigen, damit es auch Fotos von innerhalb des Schulhauses für die Eltern gibt.

 

Alle Erstklasseltern erhalten Mitte dieser Woche einen Brief mit detaillierten Informationen dazu, auch in welche Klasse das Kind gehen wird.

 

 

Für Schüler, die in der Ganztagsbetreuung angemeldet sind:

Die OGTS findet in der ersten Schulwoche nur bis 13 Uhr statt und startet am 2. Schultag (9.9.20).

In der ersten Schulwoche endet der Unterricht für die Erstklässler täglich um 11.15 Uhr.

 

Susanne Danzl, Rektorin